Allgemeine Informationen | Im Wald / Bestattung / Preise | Lageplan | Besondere Bäume | Führungen / Termine | Häufige Fragen | Kontakt

Gehilfersberg und Bäume


Bestattungsbaum

Der Gehilfersberg liegt mitten im Hessischen Kegelspiel und ist ein kreisrunder Basaltkegel, der von einem Wald aus vorwiegend Buchen, Eichen, aber auch Ahorn, Wildkirsche, Ulmen, Spitzahorn, Bergahorn, Aspen, Eschen, Elsbeeren, Hainbuchen, Douglasien, Fichten und Kiefern bedeckt ist. Der Bestand hat ein Alter von ca. 50 - 250 Jahren und eine Größe von ca. 40.000 m². Der Friedhofswald Gehilfersberg ist Teil eines Wallfahrtsortes und bietet viele außergewöhnliche Bestattungsplätze, die entweder direkt am Weg, abseits der Waldwege oder auch in der Nähe der wunderschönen Kapelle liegen. Aus einer Vielfalt von 26 unterschiedlichen Baumarten suchen Sie sich Ihren "Wunschbaum" aus. Am Fuße des Berges entlang des Waldrandes verläuft ein ebener Rundweg, von dem sich ein herrlicher Ausblick über das Hessische Kegelspiel sowie die hessische und die thüringische Rhön bietet. Eine asphaltierte Straße führt zum Parkplatz an diesem Weg. Auf erschlossenen Pfaden können Sie ohne Anstrengungen den Berg und den Wald erforschen.


Barrierearmer Weg

Ein Teil des Rundweges wurde neu angelegt, um Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen den Zugang zum Friedhofswald Gehilfersberg und damit den direkten Weg zu den Grabstellen zu erleichtern. Die bessere Erreichbarkeit ist besonders für Personen gedacht, die Hilfsmittel wie z. B. Rollatoren oder auch Rollstühle benötigen, aber auch für Familien mit Kinderwägen. Das Interesse an einer Beisetzung in unserem Friedhofswald ist erfreulicherweise so groß, dass in diesem Jahr weitere Wege zugangserleichternd angelegt werden. Nach Abschluss dieser Maßnahmen stehen dann insgesamt ca. 50 neue Bestattungsbäume zur Verfügung.



Ruhestätte

Bestattung

Wenn man seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhofswald Gehilfersberg haben möchte, kann man unter folgenden Möglichkeiten wählen:

Man kann sich einen Platz an einem Gemeinschaftsbaum aussuchen. Diese sind mit einer weißen Plakette markiert. An Gemeinschaftsb&oauml;umen können maximal 12 Urnen beigesetzt werden und die Ruhefrist beträgt 20 Jahre ab der Beisetzung.

Wenn Sie für Ihren Familien- bzw. Freundeskreis einen eigenen Baum haben möchten, an dem die von Ihnen bestimmten Personen einmal bestattet werden sollen, ist ein Familien- und Freundschaftsbaum die richtige Wahl. An den blau markierten Familien- und Freundschaftsbäumen kann man grundsätzlich zwei Urnen beisetzen lassen. Sollten Sie mehr Plätze wünschen, können weitere Plätze erworben werden. Insgesamt 10 Urnen können maximal an Familien- und Freundschaftsbäumen bestattet werden. Das Nutzungsrecht an Familien- und Freundschaftsbäumen wird nach der ersten Beisetzung auf 40 Jahre festgesetzt, wobei Verlängerungen grundsätzlich möglich sind.

Wir bieten Familien auch die Möglichkeit, ihren eigenen Baum zu pflanzen. Nachdem die Baumart und der Standort festgelegt sind, können die Familien beim Pflanzen des Baumes tatkräftig mithelfen. Die Pflanzungen der jungen Familien- und Freundschaftsbäume nehmen wir einmal im Jahr und zwar meistens im Herbst vor.

Ganz neu ist bei uns die Bestattung an einem sogenannten Waldbodenplatz. Hierbei handelt es sich um ein Grabfeld im Wald, in dem mehrere Urnen bestattet werden können. Wir möchten diese neue Bestattungsform besonders für anonyme Bestattungen anbieten. Wer möchte, kann dort aber auch ein Namensschildchen anbringen lassen. Die Ruhefrist an den Waldbodenplätzen beträgt 15 Jahre.

Alle Bestattungsbäume sind an einem ovalen Schild erkennbar, auf dem die Baumart, Baumnummer und Kategorie verzeichnet sind. Sobald ein Nutzungsrecht vergeben ist, wird der Baum rot markiert.

Die Urnen müssen biologisch abbaubar sein, damit die Asche des Verstorbenen wieder dem natürlichen Kreislauf zugeführt wird. Die Beisetzung der Urne erfolgt unter unserer Mitwirkung unabhängig von der Glaubensrichtung der verstorbenen Person. Die Beisetzung erfolgt nach den individuellen Wünschen der Angehörigen, selbstverständlich muss ein pietätvoller Rahmen gewährleistet sein. Die Kapelle kann in der Zeit von Ostermontag bis ca. 20. Oktober für christliche Trauerfeiern gemietet werden. Außerhalb dieser Zeit ist die Kapelle leider verschlossen. Am Bestattungsbaum können Namensschilder angebracht werden. Kränze, Blumenschmuck oder sonst üblicher Grabschmuck würden das natürliche Erscheinungsbild des Waldes stören und sind daher nicht gestattet.

Direkt am Rundweg befindet sich die Trösterecke mit einer Sitzgelegenheit, wo Sie in aller Ruhe Ihren Gedanken nachgehen und die Stille und die Kraft des Waldes erfahren können. Dort können Trauerfeiern stattfinden, bevor die Urne dann direkt am Baum beigesetzt wird. Außerdem haben Sie auch nur dort die Möglichkeit, Kränze und größere Blumengebinde für Ihren lieben Verstorbenen abzulegen.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und unterstützen Sie bei Ihrer weiteren Planung.

Zurzeit überarbeiten wir für Sie unseren Flyer, sobald er verfügbar ist, stellen wir Ihnen diesen hier zur Verfügung.


Preise


Waldimpression

Familien- und Freundschaftsbaum mit 2 Plätzen
(erweiterbar um mindestens eine bis insgesamt 10 Grabstellen)

Baum der Kategorie A (pro Baum)
4.500 €
Baum der Kategorie B (pro Baum)
4.000 €
Baum der Kategorie C (pro Baum)
3.500 €
Baum der Kategorie D (pro Baum)
3.000 €
Pflanzung eines Familien- und Freundschaftsbaumes
2.500 €

Jede zusätzliche Grabstelle wird mit 500,00 € berechnet.


Gemeinschaftsbaum
mit max. 12 Grabstellen

Premiumbaum (pro Grabstelle)
2.000 €
Baum der Kategorie A (pro Grabstelle)
1.400 €
Baum der Kategorie B (pro Grabstelle)
1.200 €
Baum der Kategorie C (pro Grabstelle)
1.050 €
Baum der Kategorie D (pro Grabstelle)
960 €

Waldbodenplatz (pro Grabstelle)
490 €


Die Bestattungsgebühr beträgt 350,00 € unabhängig vom ausgewählten Bestattungsplatz. Darin enthalten sind eine Standardurne, ein Gedenkschild sowie das Ausheben und Schließen des Grabes. Jede Beisetzung wird durch unser/e Mitarbeiter/in würdevoll begleitet. Die gemeindlichen Verwaltungskosten zur Anmeldung eines Sterbefalles in Höhe von zurzeit 30,00 € werden direkt von der Gemeinde berechnet.


Die hier genannten Preise sind ab dem 01.01.2021 gültig. Preiserhöhungen behält sich der Träger bzw. Betreiber des Friedhofswaldes vor.

© 2020 Friedhofswald Gehilfersberg GmbH